Was ist der Unterschied zwischen Spaghetti & Spaghettini?

Unterschied zwischen Spaghetti & Spaghettini

Vor dem Pasta-Regal im Supermarkt tut sich so manche Frage auf. Wo ist zum Beispiel der Unterschied zwischen Spaghetti und Spaghettini?
Vorweg sei gesagt: Der Unterschied ist nicht im Teig zu finden. Sowohl Spaghetti als auch Spaghettini bestehen aus den gleichen Zutaten und schmecken daher im Grunde identisch. Der maßgebliche Unterschied liegt in der Dicke der Spaghetti. Während diese den Standard der italienischen Nudelküche setzen, sind Spaghettini spürbar dünner und feiner.

Was passt zur Spaghetti? Was passt zur Spaghettini?

Die traditionelle Spaghetti ist universal einsetz- und kombinierbar, gerade dickeren und mächtigeren Saucen gibt sie die nötige Fülle. So passt sie auch am besten zur klassischen Bolognese.
Im Gegensatz dazu ist die Spaghettini beim Feinschmecker sehr gefragt. Leichte Saucen, die die Spaghetti nicht überlagern, sondern zur Geltung bringen sollen, werden hier gerne verwendet. Auch Saucen, die nur auf dünner Öl-Basis aufgebaut sind, sind beliebt, um den Spaghettini den typischen, feinen Geschmack zu verleihen.
Generell kann man sagen, je dicker die Sauce, desto dicker muss die Spaghetti sein.

Unterschiedliche Kochzeiten

Ein weiterer essentieller Unterschied ist die Kochzeit, die bei Spaghettini aufgrund des geringeren Durchmessers erheblich kürzer ausfällt als bei klassischen Spaghetti. Spaghettini sind meistens nach bereits 5 Minuten gar, Spaghetti brauchen im Durchschnitt 9 Minuten, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
Die harten Fakten sprechen da für sich: Spaghetti sind normalerweise 2mm dick, Spaghettini sind, je nach Auffassung und Marke, zwischen 1mm und 1,5mm dick. Die erheblich kürzere Kochzeit bei Spaghettini erklärt sich somit also durch die Halbierung des Durchmessers im Gegensatz zur Spaghetti.

Aus eigenen Beobachtungen haben wir festgestellt, dass Männer häufig die Spaghetti bevorzugen, während Frauen auch gerne zur Spaghettini greifen. Woher das kommt lässt sich wissenschaftlich nicht belegen und ist wohl eine sehr subjektive Wahrnehmung.

Auf die Sauce kommt es an

Oftmals – egal welches Geschlecht – hängt die favorisierte Nudelsorte wohl auch mit der Art der zubereitenden Sauce zusammen. Dickere Saucen passen besser zu den etwas vollmundigeren und festeren Spaghetti, leichte und feinere Sauce harmonieren mehr mit den dünnen Spaghettini.

Am Ende muss jedoch jeder für sich selbst entscheiden, ob es die Spaghettini oder die Spaghetti sind, die man lieber zubereitet.

Kostenlose Rezepte

Tolle Angebote & Produktneuheiten
 Leckere Rezeptideen